Einsätze 2011

14.10.2011 - Einsatz - Rodenberg (LK Schaumburg) - Vermisste Rentnerin
Einsatzkräfte: Polizei, BRH RHS Hannover Region (West), BRH RHS Hannover, Harz und Heide

Die BRH RHS Hannover Region (West) wurde am Freitage den 14.10.2011 durch die Polizei Bad Nenndorf alarmiert, worauf wir nachalarmiert wurden. Eine Rentnerin wurde seit drei Tagen vermisst. Vorangegangene Bemühungen zusammen mit der Feuerwehr und einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera waren erfolglos.

Die Suche wurde am Nachmittag gestartet. Parallel suchte ein Mantrailer der Polizei nach der Vermissten, verlor jedoch die Spur. Am Abend wurde der Einsatz ergebnislos für unsere Staffeln beendet.

Schaumburger Nachrichten 14.10.2011 - Die Spur verliert sich "Im Seefeld"
Schaumburger Nachrichten 20.10.2011 - Wir geben die Hoffnung nicht auf


14.08.2011 - Alarmierung - Rebberlah (LK Celle) - Vermisste Pilzsammlerin
Einsatzkräfte: Polizei Celle, Freiwillige Feuerwehren aus Celle, RHS aus Hannover, Braunschweig, Peine, BRH RHS Hamburg und Harburg, RHS Hannover, Harz und Heide, Hannover Region (West)

Gegen 05:30 wurde unsere Staffel zu einer Suche nach Rebberlah in der Nähe von Eschede nachalarmiert. Eine 71 Jahre alte Frau wurde seit dem Vortag vermisst. Sie war beim Pilzsammeln nicht zu ihrem Auto zurück gekehrt. Erhöhte Dringlichkeit war gegeben, da die Frau Diabetikerin ist. So wurde schon am Samstag mit über 200 Einsatzkräften und Rettungshunden aus den LK Hannover, Braunschweig und Peine nach der Frau gesucht, jedoch ohne Erfolg. Am Sonntag sollte die nächste Suche erfolgen.

Unsere Staffel wurde durch die BRH RHS Hamburg und Harburg nachalarmiert. Noch während des Abbrückens unserer Staffel, wurde die Frau jedoch wohlbehalten durch einen Förster gefunden und der Einsatz war beendet.

Glückliches Ende einer Personensuche


28.07.2011 - Einsatz - Münchehof (LK Osterode) - Vermisster 30-Jähriger
Einsatzkräfte: Polizei Osterode, Freiwillige Feuerwehr Bad Grund, Seesen und Osterode, THW, Privatleute, BRH RHS Osterode am Harz & RHS Hannover, Harz und Heide

Seit dem 21.07.2011 wurde ein 30 Jahre alter Mann vermisst, der in offenbar suizidaler Absicht seine Arbeitstelle verlassen hatte. Unternommene Versuche den Mann zu finden blieben ohne Erfolg. Am 28.07.2011 entschloss sich die Polizei zu einer weiteren großangelegten Suche. Mit über 200 Einsatzkräften und Privatleuten wurden weitere Gebiete abgesucht, jedoch wieder ergebnislos.

Wenige Tage später wurde der Mann tot in einer Höhle gefunden.

Polizei Northeim/Osterode - Pressemitteilung
Polizei Northeim/Osterode - Pressemitteilung - Vermisster tot


12.07.2011 - Einsatz - Wieda (LK Osterode) - Vermisster Altenheimbewohner
Einsatzkräfte: Polizei Osterode, Freiwillige Feuerwehr Wieda, BRH RHS Osterode am Harz & RHS Hannover, Harz und Heide, RHS Teamdogs

Dienstag Abend alarmierte uns die BRH RHS Osterode am Harz zu einem Sucheinsatz in die Ortschaft Wieda im Landkreis Osterode nach. Dort war seit dem frühen Abend ein Altenheimbewohner abgängig. Auf Grund der langen Anfahrt und den unzähligen Baustellen trafen die letzten Einsatzräfte unserer Staffel gegen 23.45 in Wieda im Bereitstellungsraum ein. Zur gleichen Zeit wurde der Einsatz beendet, da eine Polizeistreife die vermisste Person lebend gefunden hatten.

FF Wieda - Hilfeleistung


05.06.2011 - Einsatz - Walsrode - Vermisster Rentner
Einsatzkräfte: Polizei Walsrode, Polizeihubschrauber, (BRH)

Am Sonntagmorgen alarmierte uns die Polizei Walsrode zu einer Personensuche. Ein Rentner war am Vorabend nicht mehr mit seinem Fahrrad nach Hause zurück gekehrt. Eine Suche u.a. mittels Polizeihubschrauber blieb erfolglos. Als am Sonntagmorgen die vermisste Person gesichtet wurde, forderte die Polizei Rettungshunde an. Da alle Staffelkräfte, inklusive Einsatzleitwagen, sich schon in Engelbostel für eine Vorführung eingefunden hatten, konnte schnell abgerückt werden. Kurz nach Abmarsch jedoch, konnten die Kräfte wieder abdrehen, da der Rentner glücklicherweise wohlbehalten gefunden wurde.

Polizei Walsrode - Pressemitteilung - Vermisster Rentern wohlbehalten aufgetaucht


23.05.2011 - Einsatz - Hildesheim Galgenberg - Vermisster Psychiatriepatient
Einsatzkräfte: Polizei Hildesheim, Feuerwehr Hildesheim, BRH, DRK Celle und Peine, MHD Braunschweig, JUH Hildesheim

Am Nachmittag wurde unser Zugführer erneut alarmiert. Die Leitstelle Peine/Braunschweig und später Hildesheim, alarmierten alle verfügbaren Kräfte für eine Personensuche in Hildesheim auf dem Galgenberg. Ein Patient der dortigen psychiatrischen Klink war seit Freitag abgängig. Bei dem Großeinsatz mit über 200 Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr, DRK, Maltester und Johanniter, waren auch unsere Staffel, sowie die BRH RHS Hannover Region (West) e.V. im Einsatz.

Unsere Staffeln wurden gegen 21:00 aus dem Einsatz entlassen. Der gesamte Einsatz wurde mit Einbruch der Dunkelheit gegen 22:00 beendet. Der Vermisste wurde am 24.05.2011 in Derneburg, ca. 10 km vom Suchgebiet und Abgangspunkt entfernt, wohlbehalten durch einen Bahnbediensten aufgegriffen.

Polizei Hildesheim - Pressemitteilung - Mann vermisst
Polizei Hildesheim - Pressemitteilung - 53-jähriger wieder in Klinik


23.05.2011 - Alarmierung - Weserbergland - Vermisster Jugendlicher

Am Morgen wurde unser Zugführer von der BRH RHS Weserbergland zu einer Personensuche alarmiert. Ein Gruppenführer von der ortsansässigen Staffel sollte die Lage erkunden und Rückmeldung geben. Noch während dieser Phase wurde der Jugendliche durch die schon im Sucheinsatz befindliche Feuerwehr wohlbehalten aufgefunden.


23.03.2011 - Alarmierung - Bad Fallingbostel - Vermisste Rentnerin

Gegen 02:00 Uhr wurde unsere Staffel durch die Polizei Soltau-Fallingbostel zu einem Einsatz nach Bad Fallingbostel alarmiert. Dort war eine ältere Dame seit den Abendstunden abgängig. Noch wärend der Planungsphase wurde die Dame durch Polizeikräfte unweit ihres Wohnortes gefunden und der Einsatz war damit für uns noch vor dem Ausrücken beendet.


15.03.2011 - Einsatz - Hänigsen Gemeinde Uetze - Vermisste Pflegeheimbewohnerin
Einsatzkräfte: Polizei Uetze, FF Hänigsen, FF Obershagen, BRH, JUH

Gegen 05:00 Uhr wurde unsere Staffel durch die Leitstelle der Region Hannover zu einer Personensuche in Hänigsen alarmiert. Dort war seit 02:00 Uhr eine an Demenz erkrankte Frau aus ihrem Pflegeheim abgängig. Nach einer ersten Suche durch die Polizei wurde die Rettungshundestaffel der Johanniter aus Hannover, unsere Staffel sowie die örtliche Feuerwehr alarmiert. Die Johanniter waren mit drei Hunden im Einsatz und suchten eine Kiesgrube am westlichen Rand des Ortes ab.

Unserer Staffel wurde ein Suchgebiet am südlichen Ortsrand zugewiesen, wo sich auch eine Kiesgrube befand. Wir setzten zwei Rettungshunde ein, die die Ränder der Kiesgrube absuchten. Zwischenzeitlich wurde die BRH RHS Hannover Region (West) e.V. nachalarmiert. Die Nachalarmierung konnte glücklicherweise nach 20 Minuten wieder aufgehoben werden, da die vermisste Person durch einen Hausbewohner bei sich auf der Terrasse sitzend aufgefunden wurde. Durchnässt und mit ein paar Schürfwunden versehen, wurde die Dame dem Rettungsdienst übergeben und der Einsatz war um 07:15 beendet.

Freiwillige Feuerwehr Hänigsen - 18.03.2011 - Einsatzbericht


05.03.2011 - Alarmierung - Pöhlde (Herzberg/Harz) - Vermisster Rentner

Ein 70 jähriger Rentner hatte in den frühen Morgenstunden sein Haus verlassen und ist zu diesem nicht zurückgekehrt. Daraufhin wurde eine Personensuche eingeleitet und die BRH RHS Osterode am Harz e.V. alarmiert, die uns umgehend nachalarmierte. Noch vor dem Ausrücken zum Einsatz wurde der Rentner wohlbehalten von Verwandten aufgefunden und der Einsatz war beendet.


23.06.2011 - Alarmierung - Osterode / Schwiegershausen (Harz) - Vermisster Mountainbiker

Am Abend des 22.06.2011 war der vermisste Mountainbiker zu einer Radtour aufgebrochen und nicht nach Hause zurück gekehrt. Ein Unglücksfall musste angenommen werden und so startete die Polizei eine großangelegte Suchaktion. Auf Grund dessen, dass die Route nicht bekannt war, konnte das Suchgebiet nicht eingeschränkt werden. Damit war eine Suche mit Hunde aussichtslos und die Alarmierung wurde aufgehoben.

Am 26.06.2011 wurde der Mountainbiker schließlich nach über 90 Stunden durch Zufall lebend in einer Schlucht an einem kleinen Bach gefunden. Er hatte erstaunlicherweise nur leichte Verletzungen, aber auf Grund der langen Liegezeit ohne Nahrung und ausreichend Wasser, war der Zustand trotzdem lebensbedrohlich. Er wurde nach der aufwendigen Bergung mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Göttingen geflogen.

Polizei Osterode - Pressemitteilung - Vermisster Mountainbiker
Polizei Osterode - Pressemitteilung - Vermisster Mountainbiker gefunden